Teilen

 
















Psalmen 95

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Luther 1912,  Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleNeue evangelische Übersetzung
1Kommt, lasst uns jubeln vor Jahwe / und uns freuen am Fels unseres Heils!
2Wir wollen vor ihn treten mit Lob, / ihm zujubeln mit Psalmen.
3Denn ein mächtiger Gott ist Jahwe, / ein großer König, über alle Götter.
4Ihm gehören die Tiefen der Erde, / die Höhen der Berge sind ebenfalls sein.
5Sein ist das Meer, denn er hat es gemacht, / und das Festland ist von seinen Händen geformt.
6Kommt, lasst uns anbeten, / uns neigen vor ihm! / Lasst uns vor Jahwe knien, / der uns erschuf!
7Denn er ist unser Gott, / und wir sind sein Volk. / Er führt uns wie eine Herde / und sorgt für uns wie ein Hirt. Und wenn ihr heute seine Stimme hört,
8verschließt euch seinem Reden nicht / wie damals in Massa in der Wüste, / am Tag von Meriba.
9Mich hatten sie dort auf die Probe gestellt! / Mich haben eure Väter versucht / und sahen meine Taten doch selbst.
10Vierzig Jahre lang ekelte mich dieses Geschlecht. / "Sie sind ein Volk, dessen Herz sich verirrt", sagte ich, / "denn meine Wege kennen sie nicht."
11So habe ich geschworen in meinem Zorn: / "Die kommen nie zur Ruhe in meinem Land!"







Copyright Information