Teilen

 
















Psalmen 66

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Luther 1912,  Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleNeue evangelische Übersetzung
1Dem Chorleiter. Ein Lied, ein Psalmlied. Jubelt Gott zu, alle Völker der Welt!
2Besingt die Schönheit seines Namens, / rühmt ihn mit eurem Lobgesang!
3Sagt zu Gott: "Wie Ehrfurcht gebietend sind deine Taten! / Wegen deiner gewaltigen Macht / heucheln deine Feinde Ergebung."
4Die ganze Welt wird dich anbeten, dir musizieren, / und sie werden deinen Namen besingen. //
5Kommt und seht die Großtaten Gottes! / Sein Tun erfüllt uns mit Staunen und Furcht.
6Er verwandelte das Meer in trockenes Land. / Sie schritten zu Fuß durch den Strom. / Dort freuten wir uns an ihm.
7Für immer herrscht er mit gewaltiger Macht / und behält die Völker im Auge, / dass die Trotzigen sich nicht erheben. //
8Preist, ihr Völker, unseren Gott! / Lasst sein Lob deutlich hören!
9Er erhielt uns am Leben, / bewahrte uns vor dem Fall.
10Denn du hast uns geprüft, Gott, / hast uns wie Silber geläutert.
11Du hast uns ins Verlies gebracht, / uns schwere Lasten aufgelegt.
12Du hast uns niedertrampeln lassen. / Wir gingen durch Feuer und Wasser. / Doch dann hast du uns ins Weite geführt.
13Mit Brandopfern komm ich in dein Haus / und will dir meine Gelübde erfüllen,
14die meine Lippen von sich gaben / und mein Mund in der Not versprach.
15Fette Brandopfer will ich dir aufsteigen lassen, / mit dem Rauch von Schafböcken zusammen. / Ziegenböcke und Rinder bereite ich dir zu. //
16Kommt und hört, ihr Gottesfürchtigen! / Ich will erzählen, was er für mich tat.
17Zu ihm hatte ich um Hilfe geschrien, / und schon konnte ich ihn dafür preisen.
18Hätte ich Böses im Sinn gehabt, / dann würde der Herr nicht hören.
19Gott aber hat mich erhört, / er hat auf mein Beten geachtet.
20Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwarf, / seine Gnade mir nicht entzog.







Copyright Information