Teilen

 
















Psalmen 76

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Neue evang. Übersetzung,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleLuther 1912
1Ein Psalmlied Asaphs, auf Saitenspiel, vorzusingen. [2] Gott ist in Juda bekannt; in Israel ist sein Name herrlich.
2[3] Zu Salem ist sein Gezelt, und seine Wohnung zu Zion.
3[4] Daselbst zerbricht er die Pfeile des Bogens, Schild, Schwert und Streit. (Sela.)
4[5] Du bist herrlicher und mächtiger denn die Raubeberge.
5[6] Die Stolzen müssen beraubt werden und entschlafen, und alle Krieger müssen die Hand lassen sinken.
6[7] Von deinem Schelten, Gott Jakobs, sinkt in Schlaf Ross und Wagen.
7[8] Du bist erschrecklich. Wer kann vor dir stehen, wenn du zürnest?
8[9] Wenn du das Urteil lässest hören vom Himmel, so erschrickt das Erdreich und wird still,
9[10] wenn Gott sich aufmacht, zu richten, dass er helfe allen Elenden auf Erden. (Sela.)
10[11] Wenn Menschen wider dich wüten, so legst du Ehre ein; und wenn sie noch mehr wüten, bist du auch noch gerüstet.
11[12] Gelobet und haltet dem HErrn, eurem Gott; alle, die ihr um ihn her seid, bringet Geschenke dem Schrecklichen,
12[13] der den Fürsten den Mut nimmt und schrecklich ist unter den Königen auf Erden.







Copyright Information