Teilen

 
















Psalmen 61

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Neue evang. Übersetzung,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleLuther 1912
1Ein Psalm Davids, vorzusingen, auf Saitenspiel. [2] Höre, Gott, mein Schreien und merke auf mein Gebet!
2[3] Hienieden auf Erden rufe ich zu dir, wenn mein Herz in Angst ist, du wollest mich führen auf einen hohen Felsen.
3[4] Denn du bist meine Zuversicht, ein starker Turm vor meinen Feinden.
4[5] Lass mich wohnen in deiner Hütte ewiglich und Zuflucht haben unter deinen Fittichen. (Sela.)
5[6] Denn du, Gott, hörst meine Gelübde; du belohnst die wohl, die deinen Namen fürchten.
6[7] Du wollest dem König langes Leben geben, dass seine Jahre währen immer für und für,
7[8] dass er immer bleibe vor Gott. Erzeige ihm Güte und Treue, die ihn behüten.
8[9] So will ich deinem Namen lobsingen ewiglich, dass ich meine Gelübde bezahle täglich.







Copyright Information