Teilen

 
















Psalmen 137

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Neue evang. Übersetzung,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleLuther 1912
1An den Wassern zu Babel saßen wir und weinten, wenn wir an Zion gedachten.
2Unsre Harfen hingen wir an die Weiden, die daselbst sind.
3Denn dort hießen uns singen, die uns gefangen hielten, und in unsrem Heulen fröhlich sein: „Singet uns ein Lied von Zion!”
4Wie sollten wir des HErrn Lied singen in fremden Landen?
5Vergesse ich dein, Jerusalem, so werde meiner Rechten vergessen.
6Meine Zunge soll an meinem Gaumen kleben, wo ich dein nicht gedenke, wo ich nicht lasse Jerusalem meine höchste Freude sein.
7HErr, gedenke den Kindern Edom den Tag Jerusalems, die da sagten: „Rein ab, rein ab bis auf ihren Boden!”
8Du verstörte Tochter Babel, wohl dem, der dir vergilt, wie du uns getan hast!
9Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und zerschmettert sie an dem Stein!







Copyright Information