Teilen

 
















Psalmen 111

Diese Kapitel in anderen Übersetzungen
Elberfelder 1905,  Elberfelder 1871,  Luther 1545,  Schlachter 1951,  Textbibel,  Neue evang. Übersetzung,  Vulgate (Lateinisch),  King James(Englisch),  

oder ganz einfach drücken Sie "Übersetzungen" um die unterschiedlichen Übersetzungen parallel anzuzeigen bzw. vergleichen.
StelleLuther 1912
1Halleluja! Ich danke dem HErrn von ganzem Herzen im Rat der Frommen und in der Gemeinde.
2Groß sind die Werke des HErrn; wer ihrer achtet, der hat eitel Lust daran.
3Was er ordnet, das ist löblich und herrlich; und seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich.
4Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HErr.
5Er gibt Speise denen, die ihn fürchten; er gedenkt ewiglich an seinen Bund.
6Er lässt verkündigen seine gewaltigen Taten seinem Volk, dass er ihnen gebe das Erbe der Heiden.
7Die Werke seiner Hände sind Wahrheit und Recht; alle seine Gebote sind rechtschaffen.
8Sie werden erhalten immer und ewiglich und geschehen treulich und redlich.
9Er sendet eine Erlösung seinem Volk; er verheißt, dass sein Bund ewiglich bleiben soll. Heilig und hehr ist sein Name.
10Die Furcht des HErrn ist der Weisheit Anfang. Das ist eine feine Klugheit, wer darnach tut, des Lob bleibt ewiglich.







Copyright Information